„Wir investieren gezielt in die Sporteinrichtungen. Die vielen bestehenden Anlagen und Gebäude sind zu erhalten“, erklärt CDU-Fraktionsvorsitzender Markus Woißyk. In Kürze soll mit den Arbeiten für den neuen Fußballplatz des FC Italia begonnen werden. Weiteres Beispiel: Im Weiherhausstadion baut die Stadt ein Multifunktionsgebäude.


„Wir investieren gezielt in die Sporteinrichtungen. Die vielen bestehenden Anlagen und Gebäude sind zu erhalten“, erklärt CDU-Fraktionsvorsitzender Markus Woißyk. „Dem großen Stellenwert des Sports wollen wir entsprechen. Die CDU sorgt dafür, dass in Bensheim die erforderliche Infrastruktur zur Verfügung steht und in gutem Zustand bleibt.“

In Kürze soll mit den Arbeiten für den neuen Fußballplatz des FC Italia begonnen werden. Bereits seit längerem ist dessen Umzug vom Meerbachsportplatz auf einen neuen Standort am Berliner Ring beschlossen. Die CDU will bessere Bedingungen für den Spielbetrieb und auch für die Zukunft des Clubs schaffen. Der zu errichtende Kunstrasenplatz soll ebenso anderen Vereinen wie der TSV Auerbach und FSG Bensheim zur Verfügung stehen.

„Für die Vereine schaffen wir gute Rahmenbedingungen, damit ihre Mannschaften und Gruppen trainieren und Wettkämpfe austragen können. Vor allem ist dies eine Unterstützung für die Jugendarbeit. Und Sport hat für die Gesundheitsförderung eine noch zunehmende Bedeutung“, sagt CDU-Stadtverordnete Sibylle Becker als Vorsitzende des Sozial-, Sport- und Kulturausschusses.

Am südlichen Eingang des Weiherhausstadions zur Dammstraße errichtet die Stadt aktuell einen Neubau. Ersetzt werden die sanierungsbedürftigen Umkleideräume und die öffentlichen Toiletten. Zudem entstehen weitere Parkplätze an dieser Stelle. Über den Stand der Arbeiten an dem Multifunktionsgebäude wollen sich die Christdemokraten informieren.

Mit finanzieller Unterstützung der Stadt und des Landes Hessens errichtete in der Vergangenheit die TSV Auerbach ebenfalls ein Haus mit Umkleiden und Gymnastikraum im Weiherhausstadion. Standort ist im nördlichen Bereich der Sportanlage. Dank der vorbildlichen Zusammenarbeit und Initiative des Vereins und seinen Funktionären konnte ein solches Projekt entstehen.

Eine finanzielle Förderung zur Errichtung eines Beachvolleyballfeldes in Höhe von 20.000 Euro an die TSV Auerbach unterstützt die Union in diesem Jahr im Zusammenhang mit dem bevorstehenden Landesturnfest.

„Sowohl der Leistungs- als auch der Breitensport haben in Bensheim ihren festen Platz. Auch für nicht vereinsgebundene Sportler stehen Flächen zur Verfügung“, fasst CDU-Stadtverordneter Rico Klos zusammen. „Das Hallenbad beispielsweise ist ein wichtiger Bestandteil der Infrastruktur, dessen jährlicher Zuschussbedarf in Höhe von rund zwei Millionen Euro angesichts vieler Nutzer aufgewogen wird.“

« Politischer Aschermittwoch mit Europaministerin Puttrich Erste Kreisbeigeordnete Diana Stolz berichtet über aktuelle Themen »