„Zur Förderung des Lesens sowie der Heranführung an Bücher im Grundschulalter sollen alle Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen der Grundschulen in Bensheim einen Gutschein für ein gebührenfreies Lesejahr in der Stadtbibliothek erhalten“, erklärt Stadtverordneter Tobias Heinz.


Der Magistrat wird mit einer Aktion zur Gewinnung von Schülerinnen und Schülern als aktive Leserinnen und Leser der Stadtbibliothek beauftragt. „Zur Förderung des Lesens sowie der Heranführung an Bücher im Grundschulalter sollen hierzu alle Schülerinnen und Schüler der zweiten Klassen der Grundschulen in Bensheim einen Gutschein für ein gebührenfreies Lesejahr in der Stadtbibliothek erhalten“, erklärt CDU-Stadtverordneter Tobias Heinz. Und weiter: „In diesem Rahmen soll die Zusammenarbeit zwischen Stadtbibliothek und Grundschulen z.B. durch Klassenführungen weiter vertieft werden.“

Für die kommende Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag, 4. April, werden auf Initiative der CDU-Fraktion die Koalitionsfraktionen von CDU, GLB und BfB den Magistrat mit einem entsprechenden Antrag hierzu beauftragen. „Das Lernen und Fördern des Lesens ist uns sehr wichtig und lässt sich nach unserer Ansicht sehr gut mit der hiesigen Stadtbibliothek als Kooperationspartner unterstützen“, sagt Fraktionsvorsitzender Markus Woißyk. „Die Stadtbibliothek Bensheim bietet mit ca. 50.000 Medien ein breites und sehr gutes Angebot. Kinder, die im Grundschulalter mit dem Lesen beginnen, sollen gefördert werden und die Stadtbibliothek kennenlernen.“

Die Umsetzung soll mit Gutscheinen erreicht werden, die für ein Jahr die gebührenfreie Nutzung der Angebote, insbesondere die Ausleihe von Büchern, CDs und DVDs, ermöglichen. „Im Laufe der zweiten Klasse der Grundschule verfügen die Kinder über ausreichende Lesekenntnisse, deren Weiterentwicklung unterstützt werden soll“, sagt CDU-Stadtverordnete Tanja Marquardt. „Die Ausgabe der Gutscheine lässt sich in die bereits bestehende und gute Zusammenarbeit der Stadtbibliothek mit den Bensheimer Grundschulen einbinden.“

Darüber hinaus soll mit den Grundschulen die Umsetzung der Aktion zuvor abgesprochen und organisiert werden. Diese kann in den Folgejahren mit den neuen Jahrgängen der zweiten Klassen fortgesetzt werden. Der Jahresbeitrag für Kinder beträgt nach der aktuellen Benutzungsordnung fünf Euro. Durch das Einlösen der Gutscheine entstehen geringe Einnahmeausfälle für den städtischen Haushalt, da nur wenige Kinder in diesem Alter als Nutzerinnen und Nutzer angemeldet sind. Im Gegenzug werden im Anschluss an das gebührenfreie Jahr neue zahlende Nutzerinnen und Nutzer gewonnen. Daher sehen die Christdemokraten und ihre Koalitionsfraktionen die Aktion als nachhaltige Initiative in die Bildung junger Menschen. Zudem kann die Aktion zur allgemeinen Werbung für die Bensheimer Stadtbibliothek dienen.

« Geschwindigkeits- und Rotlichtmessanlage in der Wormser Straße Fünf Weihnachten hinter Stacheldraht »